Musicals

 

von Pete Townshend und Des McAnuff

2007 bis 2008, Stadtheater Bremerhaven

  • Rolle: Tommy
  • Regie und Choreographie: Thorsten Krafft
  • Musikalische Leitung: Peter Stolle

 

Cast:

 

Tommy/Erzähler Luciano Di Gregorio
Tommy jung Paul Kemner
Mrs. Walker Ulrike Wahren
Captain Walker Ralph Ertel
Onkel Ernie Martin Kemner
Cousin Kevin Mattias Forsgren
Pastor u. a. Matthias Pantel
Haushälterin u. a. Iris Wemme
Acid Queen Sandra Bleicher
Spezialist u.a. Michael Kemper
Sally Simpson u.a. Peggy Pollow
1. Offizier u.a. Korbinian Reile
2. Offizier u.a Gregory Le Blanc
Harmonikapielerin Sandra Herzig

in weiteren Rollen:

Wen-Hua Chang, Vanessa Duarte da Silva, Vanessa Erdmann, Irina Nilova, Beth Petkus, Maki Taketa, Jarred Ramon Bailey, Fedor Chatilov, Michael Scicluna

Die Tommy - Band:

Keyboard Peter Stolle
Bass Matthias Petereit/Jens Wrede
Gitarre Matthias Straß
Gitarre Joachim Schlüter
Drums Olaf Satzes
Trompete Nigel Moore
Posaune Stefan Golinski
Saxophon Marco Pridöhl

Inhalt:

Großbritannien 1940, es herrscht der Zweite Weltkrieg. In der Hochzeitsnacht wird Captain Walker von seiner Frau getrennt und zu einem Fronteinsatz gerufen. Als Fallschirmspringer wird er mit seiner Einheit über dem von Deutschland besetzten Frankreich abgeworfen und gerät in Gefangenschaft.
Britische Offiziere überbringen der schwangeren Mrs Walker kurz vor der Geburt ihres Sohnes Tommy die Nachricht, dass ihr Mann vermisst wird.
1945: Kriegsende, Captain Walker ist frei. Zuhause angekommen findet er seine Frau in den Armen eines anderen vor. Die Situation eskaliert und Walker tötet seinen Nebenbuhler. Der inzwischen vier Jahre alte Tommy verfolgt alles im Spiegel. Als die Walkers das mitbekommen, bedrängen sie ihn, alles Gesehene zu vergessen und niemandem etwas zu erzählen.Tommy ist geschockt und starrt unentwegt in den Spiegel, wo er sein anderes Ich sieht.
Captain Walker wird inzwischen der Prozeß gemacht. Als er freigesprochen wird, ist die Freude über seinen Freispruch jedoch schnell vorbei, als klar ist: Tommy ist blind, taub und stumm.
Weihnachten 1950: Während seine Eltern sich außer Haus vergnügen, vergeht sich Tommys betrunkener Uncle Erniean dem wehrlosen Jungen. Tommys Hilferufe verhallen ungehört . Nachdem er auch von seinem Cousin Kevin mit sadistischen Spielchen drangsaliert wird, überrascht Tommy alle: Vor einem Flipper abgestellt, beginnt er, grandios zu spielen.
Ermutigt suchen die Walkers einen Psychiater auf, doch auch dessen Tests bleiben ohne Ergebnis. Frustriert trifft Mr Walker auf einen zwielichtigen Mann, der die Wunderheilung Tommys durch die Hure Gypsy verspricht. Walker erkennt die Gefahr jedoch in letzter Minute und entreißt seinen Sohn den Fängen der drogenabhängigen Acid Queen.
1958 ist der weiterhin isolierte Tommy zum Flipperkönig aufgestiegen und hat mit mittlerweile 17 Jahren das Alter seines anderen Ichs erreicht.
1960: Tommy ist zum Pinball Champion und Idol der Jugend avanciert.
Mr Walker — immer noch auf der Suche nach Heilung — findet einen jungen Wunderdoktor und überredet seine Frau zu einem neuem Therapieversuch. Der Spezialist erkennt, dass die Antwort auf Tommys Trauma im Spiegel zu suchen ist. Auf der Straße bedrängt Kevins Gang Tommy, bevor sie ihn nach Hause bringen. Dort sind die Walkers mit ihrer Weisheit am Ende und der Verzweiflung nahe. Sie entscheiden, ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen und Tommy in ein Heim zu geben. Als Tommy sich wieder und wieder dem Spiegel zuwendet und die Gefühle seiner Mutter ignoriert, kann Mrs Walker nicht mehr anders und zertrümmert den Spiegel. In diesem Moment findet Tommy zu sich selbst zurück: Er ist frei und wendet sich von seiner Familie ab.
1963: Tommy ist das Idol einer ganzen Generation. Von den Medien hofiert, wird er als Star von seinem Uncle Ernie vermarktet. Bei einem seiner Konzerte kommt es zu einem Zwischenfall, als der jugendliche Fan Sally Simpson auf der Bühne in Tommys Nähe gelangt: Erschrocken stößt Tommy sie von sich, stürzt vom Podium und wird von den Sicherheitsleuten verprügelt. Tommy sieht nun erst richtig klar: Nach der Befreiung aus der Isolation war er als Star in einer Vermarktungsmaschinerie gefangen. Er kehrt zurück und lädt seine Fans zu sich ein, um ihnen zu erklären: „Es geht nicht darum, so zu sein wie Tommy. Ich kann endlich so sein wie ihr.“ Seine Fans begreifen das nicht und wenden sich verärgert von ihm ab. Mit seiner Familie alleingelassen, scheint Tommy wieder in die Isolation zu fallen …

Presselinks:

https://musicalzentrale.de/index.php?service=0&subservice=2&details=1315

 

Folgt mir bitte auffällig: 

soz fbsoz youtsoz inst